F. Verursacht Paraquat beim Menschen Schäden, wenn es in die Atemwege gelangt?

A. Nein. Paraquat ist nicht flüchtig und daher kann kein Dampf in die Atemwege gelangen. Darüber hinaus sind die Spritztropfen, die von den zur Anwendung von Paraquat-haltigen Produkten und anderen Pflanzenschutzmitteln verwendeten Rückentragespritzen oder Sprühanhängern erzeugt werden, zu groß, um eingeatmet zu werden. Die meisten Tropfen aus den Spritzgeräten haben einen Durchmesser von 100 bis 200 Mikrometern, aber ein Teilchen muss kleiner als 10 Mikrometer sein, um in die Lufträume der Lunge eindringen zu können. Die großen Spritztropfen können nicht in das Atmungssystem eindringen. Die amerikanische EPA kommt zu dem Schluss, dass „die bei landwirtschaftlichen Praktiken verwendeten Partikel weit über der inhalierbaren Größe liegen und die Toxizität beim Einatmen daher kein Grund zur Besorgnis ist.“ (US EPA, 1997).